Leckerlis selbst gemacht

Selbst gemachtes Dörrfleisch

Möglichst mageres Fleisch- Pute, Huhn, Rind in kleine, ca. 1 cm große Würfel schneiden. Eventuell Fett abschneiden.

Die Würfel auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen.

Das Fleisch bei 150°C im nicht vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen .

Danach den Backofen auf 100°C einstellen und einen dicken Holzkochlöffel in die Backofentür klemmen.

So kann die Feuchtigkeit besser entweichen.

Die Fleischwürfel ca. 3 Stunden im Ofen trocknen lassen.

Anschließend weitere 24 Stunden im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

Das Trockenfleisch trocken aufbewahren. So ist es ca. 1 Jahr haltbar.

leckere Frikadellen

Zutaten

150 g ungewürztes Rinderhack
- 1 Ei
- 3 EL feine Haferflocken
- 1 altbackenes Brötchen
- 1 mittelgroße Möhre
- Kartoffelstampf aus 1-2 Kartoffeln
- 1 TL Färber Diestelöl

 

Die Möhre fein reiben. Das Brötchen ca. 5 Min. in Wasser einweichen und gut ausdrücken. Kartoffeln schälen, kochen und  zerdrücken. Alle Zutaten gut vermengen, Frikadellen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 25-30 Min. im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen. Auskühlen lassen, im Kühlschrank aufbewahren, innerhalb von 2-3 Tagen aufbrauchen. 

 

Thunfischknochen für Hunde

Zutaten:

- 1 Dose Thunfisch in Öl
- 1 mittelgroßes Ei
- 1/2 Möhre
- 1 TL Färber Diestelöl
- 110 g Roggenvollkornmehl

Das hartgekochte Ei  zerkleinern. Die halbe Möhre waschen und fein raspeln. Den Thunfisch (mit Flüssigkeit), das Ei, die Möhren und das Öl mit dem Pürierstab zu einer sämigen Masse verarbeiten.. Das Mehl drübersieben und durchkneten.  Den Teig zu einer ca. 2 cm dicken langen Wurst rollen. Mit einem Messer in 10 cm lange Stücke schneiden und auf ein Blech mit Backpapier legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 30-40 Minuten backen – je nachdem, (nach 30 Minuten sind sie innen noch recht weich). Noch etwas im geöffneten Backofen nachtrocknen lassen. Nach dem vollständigen Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren  und innerhalb weniger Tage verbrauchen . Man kann bei größeren Mengen Teile einfrieren oder einfach weniger backen. Das Rezept ergibt ca. 6 Thunfischknochen/-brote. Den Teig kann man auch verwenden, um kleine Leckerchen herzustellen. Einfach kleine Kugeln formen und backen (Backzeit etwas heruntersetzen).

 

Apfel-Bäckchen Weihnachtsgebäck

Zutaten:

150 Gramm Vollkornmehl
150 Gramm grobe Haferflocken
50 Gramm Leinsamen
1 geraspelter Apfel
1 Bio-Ei
1 EL Honig
2 EL Färber Diestelöl / Rapsöl
50 Milliliter Wasser

Backzeit: 30 Min. bei 200° Grad.

(Text: VOX Hund Katze Maus)

 

 

 

 

Leb(er)kuchen  Weihnachtsgebäck

Zutataen:

170 Gramm Bio-Dinkelvollkornmehl
100 Gramm Bio-Dinkelmehl
170 Gramm frische Leber
1 Bio-Ei
2 EL Rapsöl
50 Gramm gemahlene Mandeln
5 Gramm feingeriebener Ingwer
2 getr. TL Lebkuchengewürz
1 geh. TL Zimt
1 Päckchen Weinstein

Backzeit: 20 - 25 Min., 180° Grad

 

(Text: VOX Hund Katze Maus)

 

Kekse aus Hühnchen Wienerle

Zutaten:

450 Gramm Roggenmehl

300 Gramm Weizenmehl

2 Hühnchen oder Geflügel Wienerle

Petersilie

125 ml natives Rapsöl oder Färber Diestelöl

 

Zubereitung:

Die Wienerle in Stücke schneiden und aufkochen, das Wasser nicht abschütten, wird noch gebraucht.

Nach dem Kochen, die Wienerle, die Petersilie, das Öl in einen Mixer geben und alles zu einem Brei mixen.

Den Wienerlebrei in einer Schüssel geben, das Mehl dazu und alles gut verkneten.

Anschließen den Teig dünn ausrollen und mit Plätzchen formen ausstechen, die Plätzchen auf ein Backblech legen.

Im vor geheitztem Backofen die Plätzchen bei 200° Grad auf beiden Seiten ca. 30 Minuten backen lassen.

 

 

Karottenkekse: Gesunde Leckerlis

Zutaten:

280 g fein gemahlenes Weizenvollkornmehl
60 g Hafermehl
1 Ei - leicht aufgeschlage, evtl. die Schale zerkleinert für Kalzium
60 g Maismehl
125 ml heißes Wasser
90 ml Färber Diestelöl / Rapsöl
55 g fein geriebene Karotten

 

Zubereitung:

Zutaten zu einem festen Teig mischen.Ausrollen,aus-
stechen und bei 180 Grad (Gas Stufe 4) 25-30 Minuten
lang,oder bis sie knusprig sind,backen.

 

Hundeplätzchen für guten Atem, die zusätzlich die Zähne etwas reinigen

Zutaten:

300 g Weizenvollkornmehl
0,5 TL Salz
1 EL Kohle (aus der Apotheke)
1 Ei, groß, leicht verquirlt , evtl die Schale zerkleinert für Kalzium
3 EL Färber Diestelöl / Rapsöl
75 g Petersilie, gehackt
2 EL Minze, frisch, Gehackt
170 ml Milch

 

Zubereitung:

Backofen auf 205 °C vorheizen.

Mehl, Salz und Kohle vermischen. Ei, Öl, Petersilie und Minze in eien Schüssel geben und gut verrühren.

Langsam die Mehlmischung einrühren, dann soviel Milch hinzugeben, dass man einen Teig mit der Konsistenz von Makronen erhält. Gehäufte EL Teig im Abstand von 3 cm auf gefettete Backbleche geben. 15 Min, bzw. bis die Plätzchen fest und leicht gebräunt sind, backen.

Die ausgekühlten Plätzchen in einm fest schließenden Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Wenn der Behälter nicht fest schließt, nehmen ander Lebensmittel den Minzgeschmack an.

Ergibt etwa 24 Plätzchen

 

"Eiszipferl" für heiße Sommertage

 

Zutaten:

1. Naturdarm (ich hole mir immer 2 Meter bei unserem Metzger)

2. Joghurt (oder Magerquark/Buttermilchquark/Fruchtsmothie`s)

3) jeweils eines davon wird die Eissorte

a) Pansenmehl
b) klare Brühe
c) Leberwurst
d) Smoothies
e) geriebener Parmesan

4. eine Spritze,  ich nehme so ein Torten-Spritz-Dings

Zubereitung:

Den Joghurt mit jeweils einer der Zutaten unter 3 vermengen (ich dosiere frei Hand: von dem Pansenmehl gibts schonmal mehr, vom Parmesan immer wenig) und mit dem Torten-Spritz-Dings in den Darm füllen. Zudrehen (evt. mit einem Clipper schließen), abschneiden, nächstes.
Ich packe die Zipferl dann in ZippOffs und friere sie ein.

Honigplätzchen

 

Zutaten:

150 g Weizenmehl
200 g Haferflocken
2 Esslöffel Honig
2 Eier, die Schale zerrieben für Kalzium
150 ml Wasser
1 Teelöffel gekörnte Gemüsebrühe

 

Zubereitung:

Die Zutaten gut miteinander vermengen, dann kleine Plätzchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Vorgeheitzten Backofen bei 220 Grad ca. 10 - 15 Minuten backen. Danach die Plätzchen im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Klappe nachhärten lassen.

 

Gemüse Kekse

 

Zutaten:

2 Möhren oder Zucchini
2 Eier, evtl. die Schale zerkleinert, zerrieben für Kalzium
etwa 150 g Vollkornmehl
Wasser und Mehl nach Bedarf

 

Zubereitung:

Das Gemüse pürieren und mit den anderen Zutaten vermischen.
Ggf. eventuell noch etwas Mehl und Wasser dazugeben bis der Teig gut formbar ist.
Den Teig mit Backförmchen die Kekse ausstechen.

Bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen und dann im ausgeschalteten Backofen nachtrocknen lassen.
 

Für Hunde die Fisch mögen!

Fischkekse

Zutaten:

100 g frischen Fisch - oder gefrorene Fischfilets

1 Ei komplett mit Schale für Kalzium
1 EL Färber Diestelöl / Rapsöl
fein gehackte Kräuter - Petersilie, Majoran, Thymian,
250 g Mehl

 

Zubereitung:

Das Eie mit einen Mixstab fein pürieren, die Schale muss sehr fein sein.

Den Fisch fein zerhacken, Öl, Kräuter und Mehl zufügen. Alles zu einen festen Teig verkneten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einen Nudelholz die Fischmasse ca. 1cm  dick ausrollen.

Mit Plätzchenausstecher Figuren ausstechen.

Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C cross ausbacken.

Werden die Zähne weniger, brauchen Hunde weichere Nahrung.
Soft Balls für Oldies

 

Zutaten :

250g Rinderhack (alternativ 3 Dosen Thunfisch im eigenen Saft oder Hühnerleber)
2 große gekochte Kartoffeln
3 Eier, evtl. die Schale zerkleinert, zerrieben für Kalzium
1 große Karotte, geraspelt
1 ELFärber Diestelöl / Rapsöl
1/2 Tasse geriebener Käse z.B. Gouda, möglichst fett und salzarm
1 Tasse Vollkornmehl
1/2 Tasse gehackte Kräuter (z.B. Petersilie,Salbei)

Zubereitung:

Die Kartoffeln pellen, zerstampfen und mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Mit nassen Händen zu Bällchen formen (Größe nach belieben).
Im Backrohr bei ca. 180 Grad ca. 30 min (je nach Größe) goldbraun backen, dann die Temperatur auf etwa 60 Grad reduzieren und noch ca. eine Stunde "nachtrocknen" lassen.
Die fertigen Soft-Balls sollten außen gut trocken, aber nicht hart sein.
Kühl gelagert halten sich die hausgemachten Schmackerln etwa eine Woche-sofern sie nicht schon längst aufgefuttert wurden!

Tipp: Die Bällchen sind übrigens auch hervorragend zum Verstecken von Tabletten und als kleiner Unterwegs-Proviant geeignet.

Verwöhn Rezepte (Quelle: Mein Hund & ich)

Lachsschmaus

Zutaten:

200 g Lachsfilet
1 Zucchini
100 g Kartoffeln

 

Zubereitung:

1. Das Lachsfilet in Wasser bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen
2. Die Zucchini waschen, in kleine Würfel schneiden und 3 Minuten vor Kochende zum Lachs geben.
3. Lachs und Zucchini aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.
4. Kartoffeln waschen, in kaltem Wasser ansetzen und ca. 20 Minuten kochen, danach abgießen, abkühlen lassen und halbieren.
5. Den Lachs zerteilen und zu den Kartoffeln und den Zucchini geben.

 

(Quelle: Mein Hund & ich)

Apfel-Leberwurst

 

Zutaten:

50 g mageren Speck
200 g Geflügelleber
1/2 Apfel

Zubereitung:

1. Den Speck in dünne Scheiben schneiden und bei geringer Hitze in einer beschichteten Pfanne glasig braten.
2. Die Geflügelleber hinzugeben und ca. 5 Minuten durchbraten.
3. Speck und Geflügelleber in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen.
4. Den Apfel waschen, halbieren entkernen, in kleine Stücke schneiden und zu der Leber geben.
5. Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren.

Tipp:
Die Leberwurst lässt sich gut zur Füllung von "Kongs" verwenden oder als "Sahne-Häubchen" auf der normalen Futterration.

Karotten-Honigkeks

Zutaten:

300 g Maisgrieß
1/2 Karotte geraspelt
1 Prise Salz oder Fleischbrühe
2 EL Honig
2 EL Sonnenblumenöl
1 Ei, evtl. die Schale zerkleinert, zerrieben für Kalzium
1/4 l Wasser

 

Zubereitung:

Maisgrieß, Salz, Honig, Ei, Karotte und Öl in eine Schüssel geben.

Wasser zum Kochen bringen und die Zutaten übergießen.

Alles kräftig umrühren, bis ein fester Teig entsteht.

Diesen etwas abkühlen lassen. Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen.

Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ungefähr etwa 30 Minuten backen, bis sie schön fest und knackig sind.

 

 

Bananen - Kekse

Zutaten

2 bio Eier mit Schale zerkleinert, zerrieben für Kalzium

 150 gr. Roggenmehl

 2 sehr reife Bananen

 1 Eßlöffel Färber Diestelöl

 

 

 Zubereitung:

 Die Bananen zerdrücken.

Eier sammt, zerkleinerte Eierschale, Banane, Öl und Mehl in einer Schüssel vermengen.

Bei bedarf etwas Wasser dazu geben.  Den Teig ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen.

Die Plätzchen bei 180° Grad, knusprig, gold braun backen lassen.